P. Rumiz
“Maps aren't
necessary to orient yourself,
but to dream about the voyage
on the months before the departure”

Rundwanderung zu den Almen des Montasio (Gemeinde von Chiusaforte)

Von Chiusaforte aus fährt man die Staatsstraße S. P. 76 im Raccolanatal entlang bis man die Ortschaft Sella Nevea (1.162 m) erreicht. Von hier aus gibt es zwei Möglichkeiten:

A) Man parkt das Auto auf dem Platz neben der Kaserne der Finanzpolizei “Guardia di Finanza”: auf der linken Seite (Westen) beginnt ein Saumpfad, der leicht ansteigend den Tannenwald durchquert bis man auf 1.200 m aufgestiegen ist. In der Nähe der asphaltierten Straße, die Sella Nevea mit Piani di Montasio verbindet, biegt er entschieden nach rechts und nachdem man auf der linken Seite an den Überresten eines Kriegsdorfes vorbeigegangen ist, führt er durch drei Tunnel, die ebenfalls aus der Zeit des ersten Weltkriegs stammen auf eine Lichtung. Der Weg führt dann weiter auf einem älteren Saumpfad, über den man nach mehreren Kurven C.ra Barboz (1.337 m Seehöhe) erreicht.

Von hier aus folgt man einem Karrenweg und geht an den Überresten einer alten Käserei vorbei. Nachdem man den Karrenweg verlassen hat biegt man nach rechts ab und erreicht kurz darauf eine kleine Quelle (Quelle Barboz). An dieser Stelle verlässt man den Saumpfad, der rechts nach oben führt (Kreuzung Wanderweg 623°) und steigt links bis zu den Weiden der Alm Larice und von dort zur Käserei Larice (1.479 m Seehöhe) auf. Man folgt nun den auf den Weiden entlang führenden Wegen und erreicht kurz darauf die C.ra Parte di Mezzo und C.ra Pecol (hier gibt es ein Gästehaus, ein Restaurant mit angrenzender Käserei für die Verarbeitung der Milch und die Herstellung von Milchprodukten). Von der Käserei Larice aus kann man einen kleinen Umweg machen und den Karrenweg in Richtung Osten entlanggehen. So erreicht man nach einer halben Stunde die Käserei Cregnedul Alta mit einem Balkon über dem Lagotal, von wo aus man einen wunderbaren Ausblick auf die Kaningruppe und im Norden auf Punta Plagnis und das breite Tal Forca la Val hat.  Von hier aus geht man zurück bis zur Käserei Larice und geht wie oben beschrieben weiter bis zur Käserei Pecol.

B) Von Sella Nevea aus fährt man mit dem Auto bis zum großen Parkplatz bei Piani del Montasio. Von hier aus gibt es eine Reihe Wanderwege, die zum C.re Pecol, parte di Mezzo und zum Larice hinaufführen.

Beide Wanderungen können noch etwas ausgeweitet werden. Nach einer Laufzeit von 15 Minuten erreicht man die Berghütte Giacomo di Brazza’ am oberen Ende der Weide. 

Für den Abstieg kann man entweder denselben Weg des Aufstiegs wählen oder den von Sella Nevea hinaufführenden Fahrweg zurück gehen.

Höhenunterschied: bergauf 312 m

Gesamtlaufzeit: 

A)  Bergauf 1 St. von Sella Nevea bis C.ra Larice – 45 Min. von Ca.ra Larice bis C.ra Pecol  

B) Vom Parkplatz auf der Hochebene des Montasio ausgehend dauert die Rundwanderung zu den Almen ohne relevante Höhenunterschiede ca. 2,5 St. wenn man auch die Alm Cregnedul Alta besucht.

Gesamtlaufzeit Aufstieg 1 St. 45 Min. 

Abstieg 1,5 St.

Schwierigkeitsgrad: Einfach

CAI-Kennzeichnung : 623 - 624

Ausrüstung: Bergsteigerausrüstung mit angemessener Kleidung für das Mittelgebirge.

Tel.nr. Bergwacht: Bergwachtstation Cave del Predil:  +39 348 2562840

 

Foto: Federico Willenpart e Max Maraldo (Archivio Palazzo Veneziano)

KategorieEinfach
Telefon+39 348 2562840
Position46.4125949257, 13.43139423